help exchange   Host 33708
Home   About   FAQ's   Testimonials   Feedback   Insurance   Companions   Posters  
Australia   New Zealand   Europe   Canada   USA   International   log-in
Help Exchange www.helpx.net


Meißen
All Year: Yes
Area (ha):
Persons: 2 or 3
Category: Other
Host ID: 33708
Country: Germany

Note: Please login or register if you wish to see all full size photos and part reviews. You will also require to upgrade to premier membership in order to view contact details, weblinks and complete reviews.

Last Updated: May 29, 2015

Leider können wir momentan keine Gäste empfangen!
Unfortunately we can not receive any guests at the moment!

Kontaktname/contact name: Drosselgrund

english first, deutsch weiter unten.

Hello,
we are looking for people who want to learn, share, and maybe who are looking for a community to live with. couples, mothers/fathers with children are welcome.

our group formed in summer 2014. our first step toward "dropping out" was to move to the outskirts of a small town, leave the electrified and individualist life behind, start developing a new approach towards time, work, effort, friendship by having more time, working on useful things, going out of our way for things we care about and learning about ourselves and others by living less enclosed (we have temporary private spaces, no permanent private rooms). we live on an old factory site with a lot of trees and small patches of cultivable and rewildable land. it's not the place we want to live in forever. we want to move to a more natural area where we can live self-suffeciently on a couple of acres, preferrably with forests, lakes, meadows around.
we're in meißen for the moment because some of us go to school/work in dresden. once we're educated, we will move to a new, more permanent place. however we think it's a good decision to grow slowly as a community before moving to a less populated area. we have the chance to get to know each other in our search for the community/land of the future. interested people are welcome to see if they want to be part of this process. we have a lot of dreams for the future, like the freedom for children to choose if they want to go to school or not, the possibility of being politically active, the possibility of improving the habitat of animals and plants - let's see how it all works out!

the house is old and there is lots to do inside, as well as outside in the garden. there is space for growing vegetables, herbs and also for making a better home for wild plants. it is very simple. we don't have electricity, which brings a lot of peace. the water comes from a well and tastes good. we have a beautiful compost toilet where you can sit in the sunshine or moonshine. the pee is used as fertilizer, diluted with the used water.
so we don't use industrial soap, we make our own (from hedera helix). we don't use poisonous toothpaste, creams etc either.
note: chemicals/hormones are not welcome in the compost toilet.

the patch of land is on the outskirts of meißen, down the river, on the left side. there are many trees around. however, we are not in the position to think ourselves "outside the system" at all: the house belongs to an old brick factory. when there is time, we clean the mess that the production has left behind.
we are 5 people, 16-31 years old. we don't do drugs, don't eat trash-food (sugar, industrial milk products etc), eat vegetarian/vegan, but most important: either home-grown or from the dumpster. we don't buy food, we try to buy as little as possible (the first question is: do i need it? the second question: how can i make/get it without money?). we are against the transport of things across far distances, that's why we value regional consumption.

we try to destroy as little as possible in the middle of a destructive infrastructure. we just try our best, it's better than nothing. we don't want to support the consumerist technological society anymore! we want to learn how to live (not merely survive) with our own hands...

we are people who care more about life at home and about the community than about the rat race. it's not work, school or university that is at the core of our life but the interest for living together and doing things together.
we discuss different issues at home and visit lectures and workshops (or hold some ourselves) with the main interests being politics, "ecology" (trying to squeeze the human-nature-relationship into a word...), history, crafts and gardening, and of course health, because it is the basis for life. we have a pretty nice library on these topics.

joining this project could be nice for people who want to try to walk the walk after all the talk. to live a life that is rudimentary right in a capitalist, destructive human society.

we want to grow vegetables, plants trees and bushes, help wild herbs and medical plants and offer our animal friends a small refuge instead of simply treating the land as an object of utility. we want to help the diversity of life as much as we can and we share the joy of observing it.
NOTE that this does not imply that we're a religious community / a sect, we're simply connected to nature.

we organize walks about medical and wild plants and learn more about this topic all the time, with other people.
the stars are well-visible.

so if abandoning the industrial comfort is not a punishment for you but rather a blessing, you're welcome to contact us.

you don't need to be the most radical person to be welcome here. all that is necessary is the will to develop and to live together instead of next to each other.

as we don't check emails often, just write a letter to: flach, contact name=street, number 16, 01662 meißen.

deutsch:
einzelne und Paare genauso willkommen wie mütter/väter mit kind. kein rauchen.

unsere gruppe besteht seit somme 2014. unser erster schritt zum "aussteigen" bestand darin, an den rand einer kleineren stadt zu ziehen und das elektrifizierte und indicidualistische leben hinter uns zu lassen, während wir unser verhältnis zu zeit, arbeit, aufwand und freundschaft ändern, indem wir mehr zeit haben, an sinnvollen dingen arbeiten, uns für wichtiges auch überwinden und viel über uns selbst und die anderen lernen, weil wir weniger isoliert voneinander leben. (wir haben temporäre privatröume, keine festen privatzimmer). wir leben auf einem alten fabrikgelände mit vielen bäumen und kleinen stücken kultiviertbaren/verwilderbaren landes. wir wollen in eine natürlichere gegend ziehen, wo wir auf ein paar hektar selbstversorgt leben können, am besten mit wald, seen, wiesen drumherum. wir sind jetzt gerade in meißen, weil einige von uns in dresden arbeiten/zur schule gehen. wenn wir fertig ausgebildet sind, ziehen wir an einen anderen, permanenteren ort. trotzdem ist es keine schlechte idee, diese zwischenetappe zu erleben, da wir so als gemeinschaft langsam (zusammen)wachsen können, bevor wir in eine menschenleerere region ziehen. wir haben jetzt die möglichkeit, uns gut kennenzulernen, während wir auf der suche nach der gemeinschaft/dem land der zukunft sind. interessierte leute sind herzlich eingeladen zu gucken, ob sie teil dieser reise sein möchten. wir haben vielen wünsche für die zukunft, zum beispiel die möglichkeit, dass kinder für sich entscheiden, ob sie zur schule gehen wollen oder nicht, die möglichkeit, politisch aktiv zu sein, die möglichkeit, den lebensraum von tieren und pflanzen zu verbessern - mal sehen, wie wir das alles hinbekommen!

Wir versuchen so Zerstörungsfrei wie es in der Zivilisation überhaupt möglich ist, zu leben.
Das heisst: Wir ziehen Wasser aus dem Brunnen, verzichten auf jegliche Technik, die nicht nötig ist - und wir haben keinen Strom und versuchen einer Lebensweise nachzugehen, die dieser hochtechnisierten Konsumgesellschaft entgegensteht.

Wenig kaufen, viel Containern, kein Müll, wie Plastik oder nichtregionale Dinge Kaufen..., mit allen Dingen sparsam umgehen... Reparieren oder selbst bauen statt neu kaufen, Fertigkeiten wieder erlernen...

Einfaches Leben, eingebettet in politisches Engagement.

Hinweis: Wir nutzen eine selbstgebaute Komposttoilette und werden damit den Garten düngen, daher ist dieses Angebot für Drogenkonsumenten / chronische Medikamentenschlucker / Verhütungspillenutzende nicht geeignet.

Lage:
linkselbische Stadrand.
Ein Waldstück liegt direkt am Haus, die morgendliche Begrüssung wird von Rehen und Käuzchen erledigt, manchmal bis direkt am Fensterbrett.
Auf ein Teil des Geländes liegt leider noch viel Müll, da es sich um ein ehemaligen Fabrikgelände handelt, Möglichkeiten zu gärtnern gibt es aber genug.
Wenn Zeit ist, werden wir auch das Gelände räumen.
Wenn wir im Wald gehen nehmen wir Müll mit weg, so dass der Wald langsam wieder sehr sauber wird.

Im Haus wohnen 5 Leute, denen das Hausleben und die Gemeinschaft wichtiger sind als das Hamsterrad. Arbeit und Uni/Schule stehen nicht im Vordergrund, sondern ganz klar die Lust am Zusammenleben und
zusammen was machen/unternehmen.
Wir diskutieren sehr viel zu den vielfältigsten Themen, und nehmen regelmäßig an Veranstaltungen teil oder organisieren selber welche, interessieren uns vor allem für Politik, Ökologie, Geschichte, Handwerk/Fingerfertigkeiten und Garten. Und nicht zuletzt für Gesundheit und wie diese gefördert wird, denn das ist eine Grundsäule des Lebens.

Eine ziemlich umfangreiche Bibliothek ist bei uns schon vorhanden.

Dieses Projekt ist für Leute, die versuchen wollen, aus den Gedanken zur Welt und Natur/Menschzerstörung Konsequenzen zu ziehen und ansatzweise ein richtigeres Leben zu führen, sofern dieses in einer kapitalistischen Welt möglich ist.

Wir richten langsam das Haus wie wir es haben wollen, und gewinnen dabei stets neue Erfahrungen im Handwerk. Handbetriebene Werkzeuge sind schon ziemlich viele da.
Wir wollen Gemüse anbauen sowie Bäume und Sträucher pflanzen, das Wachsen von Wild- und Heilkräuter auf dem Grundstück begünstigen, im Anklang mit den vielen tierischen Mitbewohner unseres Grundstück, wie Rehe, Vögel, Igel, Mäuse, Insekten, Schmetterlinge und Regenwürmer leben, statt das Gelände als reines Nutzgegenstand zu verstehen, die Tiere und Pflanzen observieren und an das Leben staunen und sich auf deren Vielfalt einfach freuen.
HINWEIS: Das bedeutet nicht dass wir eine religiöse Gemeinschaft sind oder eine Sekte, wir sind nur naturverbunden.

Wir organisieren Heil- und Wildkräuterspaziergänge, haben vor stetig unser Wissen in diesem Bereich zu vertiefen, gemeinsam mit anderen Leuten.
Bei uns kann man zudem auch prima Sterne beobachten.

Sonstiges:
Wenn der Verzicht auf viele Bequemlichkeiten für dich keine Strafe, sondern ein Segen ist, dann melde dich gerne bei uns.

Du brauchst nicht der/die radikalste sein, um bei uns willkommen zu sein, wichtig ist nur, der Wille sich weiter entwickeln zu wollen, und miteinander statt nebeneinander leben zu wollen.

da wir selten ins internet gucken, schreib lieber einen brief an flach, der kontaktname ist die straße, nr. 16, 01662 meißen.

Back to Top www.helpx.net
Copyright © 2001 - 2017, HelpX, All Rights Reserved :: disclaimer :: terms of use